--> zurück zur TKB-Homepage

Argumentationen

#1 von Dirk , 08.06.2010 20:59

Im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Volksentscheid in Bayern wurde eine »Argumentationshilfe« zu den wichtigsten Fragen zu Rauchen und zu Rauchverboten, zu Toleranz und zu Intoleranz erarbeitet – Euch zur Kenntnis, denn die Argumente sind nicht allein auf Bayerische Vergältnisse begrenzt ...


Dirk

Dateianlage:
Argu.pdf
 
Dirk
Beiträge: 574
Registriert am: 26.07.2009


RE: Argumentationen

#2 von Dirk , 23.06.2010 19:57

Und falls hier ein Bayer in den nächsten Tagen lesen sollte:


Dirk

 
Dirk
Beiträge: 574
Registriert am: 26.07.2009

zuletzt bearbeitet 23.06.2010 | Top

RE: Argumentationen

#3 von jorast , 25.06.2010 22:01

Danke Dirk. Das bestätigt wieder den ganzen Irrwitz.

" "Weder sind die Umsätze in der Gastronomie drastisch eingebrochen, noch..." sagt Martina Pötschke-Langer."
WAS AUCH IMMER SIE UNTER DRASTISCH VERSTEHT, SIE DANN WOHL DOCH EINGEBROCHEN.


"Durch gesetzliche Verbote wird das Nichtrauchen zur Norm", sagte Mons. (Mitstreiterin der Martina Pötschke-Langer)
DANN GEHT ES WOHL DOCH NUR DARUM.

"Bei Männern ging zwischen 2005 und 2009 die Raucherquote von 32,3 auf 30,5 Prozent zurück, bei Frauen von 22,4 auf 21,2 Prozent. "Solche deutlichen Rückgänge gab es schon lange nicht mehr", sagte Mons."

WIE JETZT? WURDEN DIE VERBOTE NICHT ERST 2007/08 ERLASSEN?

"Der Bundesverband der Verbraucherzentralen schloss sich an: "Auch wir treten für ein konsequentes Rauchverbot in der Gastronomie ein und sind dafür, die Eckkneipenregelung aufzuheben", sagte Stefan Etgeton, der bei den Verbraucherzentralen den Fachbereich Gesundheit und Ernährung leitet. In einem ausnahmslosen Rauchverbot sieht er zudem den Vorteil, dass die Betriebe einheitliche Wettbewerbsbedingungen haben. "Zurzeit verschaffen sich die Raucherlokale auf Kosten des Gesundheitsschutzes Vorteile gegenüber Mitbewerbern", sagte Etgeton. Darüber hinaus sei es auch für die Ordnungsämter leichter, über die Einhaltung von Rauchverboten zu wachen, wenn sie ausnahmslos gelten."

EINHEITLICHE WETTBEWERBSBEDINGUNGEN? BEKOMME ICH IN MEINER KNEIPE VIELLEICHT DOCH EIN WARMES SCHNITZEL? UND DANN WIRD ALLES KLAR - ES GEHT NUR UM EINE LEICHTERE KONTROLLE DES VERBOTES.


Eigentlich gibt es zu den Artikeln nichts zu sagen. Es sei denn -- wie lange noch...


 
jorast
Beiträge: 137
Registriert am: 18.08.2009


   

NEIN zum totalen Rauchverbot in Bayern
Das Heidelberger Büro-Münchhausen-Zent

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen