--> zurück zur TKB-Homepage

laut Statistik: "Der Intellektuelle raucht nicht ..." (?)

#1 von nilst , 21.01.2010 04:14

Was musste ich da lesen ? Laut Berliner Statistik raucht der Intellektuelle eher nicht.

Nun, liebe Freunde, da kenne ich einen, der würde sich im Grabe umdrehen, schaut+lest+hört mal hier:

http://www.ntsidata.com/archiv/archiv_so...ucht-nicht.html

:-))

...................................

Also: Die Raucher wohnen samt ihrer Schädigungen im Wedding, Schöneweide, Neukölln... Oder ich las im Boulevard: "Kettenraucher xy aus Treptow stahl alter Frau eine Handtasche" (was bei Weiterführung dieser Art Berichterstattung wieder zu einer Statistik führen kann, ungeachtet der Tatsache, dass alle Genannten regelmässig Sonntags zur Kirche gingen, was ja aber auch keine Erwähnung findet, wichtig ist ja, dass der Kleinkriminelle raucht). Ziel ist einfach die Assoziation, dass der Raucher sich per se in der Nähe dummer und irgendwie schmutziger Menschen befindet... Oder durch Umdrehung des Satzes: "Der Kleinkriminelle raucht" wird dann: " Der Raucher ist kleinkriminell".... Oder anders herum: Wenn jemand raucht, kann er nicht intellektuell oder wenigstens intelligent oder wenigstens gebildet sein, er ist für Führungspositionen nicht geeignet uswusf.. Vielleicht kann ja auch eine Schädigung des Erbgutes der Raucher und sog. Passivraucher "nicht ausgeschlossen" werden ? Auch diese Reinheitslehre und deren Folgen kennen wir ja schon...

Es soll vor vielen Jahren eine ganz ähnliche Art der Berichterstattung gegeben haben, die eine ganze Bevölkerungsgruppe betraf und letztendlich die Bereitschaft der breiten Masse erzeugte, sich dieser Personengruppe zu entledigen... Auch damals fing es sanft an: Zunächst wurde man aus dem Schuldienst entfernt uswusf....

Die ersten Aktivitäten genau dieser Art sehen wir bereits: Raucher werden nicht eingestellt oder entlassen und nach einer TED-Umfrage (gefälscht oder nicht) finden das viele Menschen angeblich in Ordnung....

Man muss aufpassen: Genau dorthin driften wir, wobei die physische Vernichtung der volksverderbenden Raucher bisher nicht geplant sei, nur die Ruhe...


Es ist wohl so, wie Brecht meint: " Der Schoß ist fruchtbar noch..."

NilsT

 
nilst
Beiträge: 1.329
Registriert am: 17.07.2009

zuletzt bearbeitet 28.01.2010 | Top

RE: laut Statistik: "Der Intellektuelle raucht nicht ..." (?)

#2 von nilst , 24.01.2010 22:46

Wie kommt eigentlich diese irrige Meinung überhaupt zustande ? Im Grunde handelt es sich um eine Neiddiskussion.

Wir wissen alle, dass Nikotin das Denkvermögen respektive die Gehirnaktivität erhöht. Das setzt natürlich ein Gehirn voraus, bei Fehlen desselben stellt sich selbstredend keinerlei zusätzliche Aktivität ein und der Genuss ist ausgeschlossen.

Naturgemäss ist also wahrer Genuss ohnehin IMMER mit dem Vorhandensein eines Gehirns verbunden, es ist vorhergehende geistige Beschäftigung mit dem Gegenstand der Lust notwendig, wenn das Geniessen vollkommen sein soll.... Genussfeindlichkeit resultiert also IMMER auch aus Denkfaulheit oder, noch schlimmer, aus der Tatsache des physischen Fehlens der materiellen Grundlage, eines dazu notwendigen Organs also... Insofern ist die Genuss-Verbotspolitik ein Paradoxon: Kurzschluss im luftleeren Raum, Funke im Vakuum :-)

Konnten bis hierher alle folgen ? Gut. Was macht nun aber der arme Tropf, der ohne graue Zellen das Geniessen probieren will ? Er konsumiert zwar ein Genussmittel, jedoch stellt sich mangels o.g. Ursachen kein Genuss ein, verflixt noch einmal... Das schafft zunächst einmal etwas, was gemeinhin als NEID bezeichnet wird.

Völlig lustlos schlussfolgert er nun (auf rein mentaler Ebene zwar, aber tief verinnnerlicht): " Dass man garnix davon hat, müssten doch eigentlich auch die klugen Leute merken...Und die doch zuallererst...(!) "

Letztendlich diktiert er dann einem, der schreiben kann: " Der Intellektuelle raucht nicht..."

Ja, liebe Leute, so ungefähr hat sich diese Geschichte abgespielt und wurde von einem Auftragsschreiberling dann in einer Statistik zusammengefasst uswusf..

........................

Unangenehm ist nun natürlich, dass die Betreffenden diese wegweisenden Gedanken aus eben diesen Gründen nicht lesen können... Also:

Man MUSS es ihnen vorsingen !

:-)

NT 2010

 
nilst
Beiträge: 1.329
Registriert am: 17.07.2009

zuletzt bearbeitet 28.09.2010 | Top

   

Wiederentdeckt: Ein Kurzmärchen...
Euregio Cup und WDM am 08.05.2010 in Würselen

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen