--> zurück zur TKB-Homepage

Gebrechen des Kopfes

#1 von Dirk , 16.04.2010 06:23

Auf eine Sendung von Deutschland Radio Kultur heute (14. April 2010, 19:30 Uhr) möchte ich hinweisen:

Zitat
Gebrechen des Kopfes
Kleine Kulturgeschichte der menschlichen Dummheit
Von Peter Zaun

Dummheit: Ein zeitloses Charakteristikum des Menschseins, der vielleicht facettenreichste Begriff der Kulturgeschichte. Einmal kommt sie als unverzichtbare Ingredienz zur Förderung instinktsicherer Überlebensstrategien daher; dann wieder als Laster, bei dem die Konsequenzen des eigenen Handelns unbedacht bleiben.

Für Immanuel Kant ist sie ein "Gebrechen des Kopfes", eine Konsequenz des "biegsamen Herzens". Die Geschichte hält staunende, ärgerliche und resignierende Kommentare über sie bereit; niemals bewundernde.

siehe: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/zeitreisen/1163289/ – dort auch das Manuskript der Sendung als pdf-Datei.

Habe lange schon nicht mehr so fasziniert zugehört ...

Zwei Zitate:

Zitat
Kinder – Yoga, Frühenglisch, selbstgesteuertes Lernen, Teamfähigkeit: Alles Merkmale sogenannter Kompetenztechnologien! ... Kompetenztechnologie ... .die einfachste Form des Denkens offenbart sich immer als Gemeinplatz, als Phrase. In unserer phrasengesättigten Zeit sind dies Begriffe, welche in aller Munde sind ... Indikatoren der Dummheit – anerzogener Dummheit.


Zitat
Doch die "sorgfältig durch Erziehung zu Vorurteilen herbeigeführte Dummheit" scheint heute zu überwiegen.
In Symbiose mit der Ökonomisierung des Denkens tummeln sich Gaukler als Makler von Scheinqualifikationen. Sie erfinden Studiengänge, die niemand braucht. Ein Heer von zertifizierten Meistern der Binsenweisheiten – sogenannte Master of Business Administration's - verlassen jährlich diverse Schulen.


Dirk

 
Dirk
Beiträge: 595
Registriert am: 26.07.2009


   

Von Panikmache und Troststrategien
Deutsche und Juden - Wort zu Ostern

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen