--> zurück zur TKB-Homepage

Geburtstag Dirk

#1 von Bernd Knott ( gelöscht ) , 22.05.2011 17:13

Dirk hat heuteGeburtstag..

Herzlichen Glückwünsch, weiterhin Freude am Rauchgenuß und Gesundheit.

Herzlichst,

Bernd

Bernd Knott

RE: Geburtstag Dirk

#2 von nilst , 23.05.2011 12:45

Lieber Dirk,

alles Gute zum Geburtstag und danke für Dein stabiles, ruhiges und überlegtes Engagement. Du bist einer der Maßstäbe, an denen man sich messen muss. Das scheint mir nicht NUR, aber AUCH am Alter und dem damit verbundenen ERFAHRUNGSWERT zu liegen, der ein WERT PER SE ist.... Und da der nun notwendigerweise jährlich steigt, wirst Du so also ganz logischerweise immer wertvoller, was Du einfach durch Verlängerung des Prozesses kultivieren kannst :-)) Rike sitzt gerade neben mir und grinst sich eins, Grüsse auch von ihr, Erik und Birgit.

Insofern: Egomaner Glückwunsch, Dirk. Bleib' uns und mir mal schön in unserem und meinem Eigeninteresse lange erhalten :-))

NIls Thomsen

 
nilst
Beiträge: 1.413
Registriert am: 17.07.2009

zuletzt bearbeitet 25.05.2011 | Top

RE: Geburtstag Dirk

#3 von Dirk , 24.05.2011 21:31

Das alles ist unverdient und übertrieben – ich freue mich dennoch über die Wünsche und Grüße und danke!


Dirk

 
Dirk
Beiträge: 583
Registriert am: 26.07.2009


RE: Geburtstag Dirk

#4 von nilst , 25.05.2011 10:35

Lieber Dirk,

nun lenke nicht wieder ab vom Wesenlichen: Das Wesentliche liegt für mich an der Akzeptanz des Wertes ErfahrungsWERT (in diesem Falle Deiner Erfahrungen durch mich). Ich hatte gerade in der jüngsten Zeit mit einer Form absoluter Respektlosigkeit zu tun, die aus der Nichtakzeptanz dieses Wertes folgte. Hinz und Kunz sucht hier "den ultimativen neuen Weg zur Seeligkeit" und zertrampelt dabei völlig dämlich die Notwendigkeit, das "gute Alte" über dialektisches "Aufheben" ins "Neue" zu überführen. Man hört einfach auf die "Alten" nicht mehr und verwirft dabei eine Menge Weisheit, ausserdem wenden sich die nunmehr diskriminierten "Alten" mit all' ihren Lebenserfahrungen enttäuscht ab... Wir sehen das täglich überall. Ich für meinen Teil konnte aus älteren Erfahrungen eine Menge Positives entnehmen, auch aus Deinen oder denen, die im Buch Deines Vaters enthalten sind. Jedenfalls werden sich irgendwelche positiven Entwicklungen aller Art nur ergeben, wenn man die Balance der Erfahrungen der Väter mit den Wünschen der Söhne herstellt, in gegenseitiger Veränderung. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob es West- oder Osterfahrungen sind, ob es sich um Weibchen oder Männchen handelt oder oder oder. Es ist auch gleichgültig, inwieweit dieser ErfahrungsWERT nun eingeht, wesentlich ist nur die Notwendigkeit der Beachtung dessen und der Respekt vor demselben. Das Ergebnis ist dann "wertebasierte Liberalität", die wohl notwendig ist für ein einigermassen vernünftiges und angenehmes Zusammenleben der Menschen und leider ins Hintertreffen geraten ist im egomanen Streben aller möglichen Interessengruppen im Kontext zu deren Finanzierern und im Interesse derselben....

Wir sehen junge Menschen, die sich psychotisch freudbetont die Hand an der heissen Ofentür selbst verbrennen WOLLEN, im Exzess der vermeintlichen Selbstbestimmung und in der Wahnvorstellung, nur ja nicht als fremdbestimmt zu gelten.... bedauerlicherweise bemerken sie ihre Kontraproduktivität gar nicht, zumal sie danach wegen der verbrannten Pfoten nicht mitmachen können und dann die Schuld frech wieder den Alten geben oder der Ofentür.... :-)

Nun, lassen wir es dabei bewenden. Jedenfalls ist hier GAR NIX übertrieben worden UND: Die Wahrheit ist immer konkret, in diesem Fall Teil der Persönlichkeit von Dirk von Kügelgen.

Nils Thomsen

PS: Stefan beschwerte sich beim letzten Klubabend über eine letztzeitliche gewisse Themen-Einengung des TKB auf Pfeifen- und Tabakfragen. Nun, dafür gab es ein paar Gründe, aber er hat Recht. Ich glaube, dass wir uns zum Beispiel über das Thema "Erfahrungswert als WERT" trefflich unterhalten können in unserer personellen MIschung am Stammtisch. Ziel: Weiterführung des Diskurses über "wertebasierte Liberalität" im Rahmen des Berliner Tabakskollegiums und darüber hinaus, weil: Weil es eben laut Präambel NICHT um Pfeifen und Tabak geht.... :-)

 
nilst
Beiträge: 1.413
Registriert am: 17.07.2009

zuletzt bearbeitet 25.05.2011 | Top

RE: Geburtstag Dirk

#5 von Dirk , 25.05.2011 21:06

@ Nils: ... Weil es eben laut Präambel NICHT um Pfeifen und Tabak geht.... :-) ...

Dem kann ich nur zustimmen.
Über das darüber stehende ließe sich trefflich streiten – im Grunde: Konsens.


Dirk

 
Dirk
Beiträge: 583
Registriert am: 26.07.2009


   

Grüsse von Frank Burla, Chicago
Kurt Eggemann: "Diplom för uns kölsche Sproch"

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen